Loading...
mehr über mich2018-02-21T19:55:39+00:00

Mehr über mich

Chormusik prägt mein Leben, sie ist für mich Inspiration und Kraftquelle. Nach einem Studium der Kultur-, Musik- und Literaturwissenschaft (Abschluss: Magistra Artium) habe ich 2004 meine Leidenschaft „Chor“ zum Beruf gemacht.

Die nötigen Grundlagen für meine Arbeit habe ich mir im Gesangsunterricht, beim Chorsingen und Dirigieren in diversen Chören sowie dem Schwerpunkt „Chorleitung“ im Studium der Musikwissenschaft angeeignet. Durch langjährige Praxis und Fortbildungen habe ich mein Wissen vertieft.
Ich arbeite mit kreativen Methoden der Stimmbildung und gehe in den Chorproben immer wieder neue Wege. Ich lege Wert auf eine entspannte, humorvolle und konzentrierte Arbeitsatmosphäre, in der ich die einzelnen Sängerinnen und Sänger fördere und fordere. Ein homogener Chorklang und eine gute Chorgemeinschaft sind mir wichtig. Ich probiere gern neue Chorstücke aus, liebe die stilistische Vielfalt in der Auswahl der Musikstücke und experimentiere mit Choraufstellungen und Choreografien.

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit sind Seminare für Singanfänger_innen. Mit behutsamer Art und  in spielerischer Herangehensweise  versuche ich eine entspannte Atmosphäre zu schaffen, in der auch Menschen, die sich sehr gut an „Ich durfte in der Schule leider nie mitsingen“ erinnern, wieder Freude am Singen finden.

Mehrmals jährlich leite ich Offene Singen an, bevorzugt Open-Air an schönen Orten in Bremen. Hier gilt: einfach vorbeikommen, singen und Spaß haben!

Seit 2002 arbeite ich für den Deutschen Musikrat im Organisationsteam des „Deutschen Chorwettbewerbs/Deutschen Orchesterwettbewerbs“  und bin seit 2006 in der Funktion der „Regieleitung“ tätig. Die Wettbewerbe werden alle zwei Jahre in einer anderen Stadt veranstaltet.

Beim Deutschen Tonkünstlerverband Bremen leite ich seit 2016 die Geschäftsstelle und kümmere mich um die Belange der etwa 380 Mitglieder.

Ausbildung und berufliche Stationen

Seit Mai 2016
Geschäftsführung DTKV (Deutscher Tonkünstlerverband) Landesverband Bremen
2015/2018
Initiatorin des „Musiktages“ an der VHS Bremen, Planung und Durchführung
Seit 2004

Selbständig als Chorleiterin und Musikerin
Seit 2002
Mitarbeit beim Deutschen Chor- und Orchesterwettbewerb im Wettbewerbsablauf und bei den Preisträgerkonzerten
Seit 2006 in der Funktion der Regieleitung
1994-2002
Studium der Kultur-, Musik- und Literaturwissenschaft an der Universität Bremen, Abschluss in Kulturwissenschaft im Forschungsprojekt Norddeutsche Missionsgesellschaft (Dr. Rainer Alsheimer), Abschlussnote 1,0
Seit 1997
Referentin für Kurse/Seminare im Bereich Musik bei der VHS Bremen
1997-1999
Schwerpunkt „Chorleitung“ im Studium Musikwissenschaft, Unterricht bei Prof. Friederike Woebcken
1992-1994
Studium der Sonderpädagogik in Hannover (Musik, Deutsch)

Musikalischer Werdegang

2015-2017
Mitglied im Quintett „Gib mir fünf“ (mit Kamila Dunajska, Christian Höffling, Ben Koller und Washington de Oliveira)
2004-2006

Akkordeonunterricht bei Thomas Krizsan
2004
Gründung des Duos „Die Seemannsbräute“ mit Astrid Hauke
1998
Gründung des Trios „Herminas“ (Ina, Anna und Stefanie Lubrich), Auftritte u.a. im KITO Bremen, im Alten Pumpwerk Bremen und im KASCH Achim
1997-2012
Mitglied im Großen Hochschulchor und seit 2002 im Kammerchor der Universität und Hochschule Bremen
Seit 2004 Organisationsleitung des Kammerchores
1993-2003
Gesangsunterricht bei Gudrun Hermelink
1980-1992
Geigen- und Bratschenunterricht

Fortbildungen (Auswahl)

– Jazz- und Popchorseminar bei Anne Kohler und Sascha Cohn
– CVT-Seminar bei Lindsey Lewis und Rabih Lahoud
– Jazzchorseminar bei Bertrand Gröger und Julian Knörzer
– Jazzchorseminar bei Tijs Krammer
– Chorerlebnisseminar bei Stephan Süß, Annemie Missine und Maren Böll
– Praxis der Chorischen Stimmbildung bei Kurt Hofbauer
– Stimmbildung bei Silke Hähnel-Hasselbach
– „Cohr creativ“ Seminar bei Michael Betzner-Brandt
– Singen mit Kindern – Schwerpunkt Herbst/Winter bei Gerhart Roth
– C-Chorleiterausbildung

lubrich-stefanie-2
stefanie-lubrich-workshops
Um die Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ok